Blank
Hauptinhalt

Gütezeichen

AMA-Gütesiegel

AMA-Gütesiegel

Das AMA-Gütesiegel ist ein behördlich genehmigtes Gütezeichen, das von der Agrarmarkt Austria verwaltet und kontrolliert wird. Mit dem AMA-Gütesiegel können Lebensmittel ausgezeichnet werden, die qualitativ die gesetzlichen Vorgaben übertreffen und deren Herkunft konkret nachvollziehbar ist.

Mehr Informationen

AMA-Biosiegel

​AMA-Biosiegel

Das staatliche österreichische AMA-Biosiegel ist ein Markenzeichen der Agrarmarkt Austria. Es ist ein geschütztes, unabhängiges Gütesiegel, mit dem biologisch erzeugte Lebensmittel ausgezeichnet werden, die qualitativ die gesetzlichen Vorgaben übertreffen. Das rot-weiß-rote AMA-Biosiegel mit Ursprungsangabe „Austria“ steht für ökologisch erzeugte landwirtschaftliche Produkte aus Österreich bzw. für Lebensmittel, die aus ökologisch erzeugten österreichischen Zutaten hergestellt werden. Beim schwarz-weißen AMA-Biosiegel ohne Ursprungsangabe wird die Herkunft der biologischen landwirtschaftlichen Rohstoffe nicht eingeschränkt.

Mehr Informationen

QS.Prüfzeichen

QS.Prüfzeichen

Das QS.Prüfzeichen ist das Kennzeichen für Lebensmittel, die nach den Kriterien des QS-Systems hergestellt und vermarktet werden. Es symbolisiert die gemeinsamen Anstrengungen von über 130.000 Wirtschaftsbeteiligten in der stufenübergreifenden Qualitätssicherung und steht für gründliche Kontrollen, gesicherte Herkunft und klare Kennzeichnung. Vergeben wird es von der QS Qualität und Sicherheit GmbH.

Mehr Informationen

EU Bio-Siegel

EU Bio-Siegel

Der Begriff Bio ist ein durch EU-Recht europaweit geschützter Begriff. Gleiches gilt für die Bezeichnungen aus kontrolliert biologischem Anbau und Öko. Produkte, die als Bio beschrieben werden, müssen den Kriterien des Bio-Siegels entsprechen und das Siegel-Logo zwingend tragen.

Mehr Informationen

FSC

FSC

Der Forest Stewardship Council, kurz FSC genannt, ist eine internationale Non-Profit-Organisation (engl. stewardship‚ Verantwortung, Verwalteramt). Das Council (Kollegium, Rat, Ratsversammlung) schuf das erste System zur Zertifizierung nachhaltiger Forstwirtschaft, betreibt es und entwickelt es weiter.

Mehr Informationen

PEFC

PEFC

​Das Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes (PEFC) (deutsch: Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldbewirtschaftung) ist ein internationales Waldzertifizierungssystem. Es ist die weltweit größte unabhängige Organisation zur Sicherstellung und kontinuierlichen Verbesserung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung unter Gewährleistung ökologischer, sozialer und ökonomischer Standards.

Mehr Informationen

Gentechnikfrei

Gentechnikfrei

Die Begriffe gentechnikfrei, ohne Gentechnik oder (fälschlich) genfrei werden verwendet, um Produkte zu bezeichnen, die frei von gentechnisch veränderten Organismen sind und auch ohne deren Hilfe erzeugt wurden. Im Zusammenhang mit Lebensmitteln werden die Begriffe verwendet, um gentechnikfreie von gentechnisch veränderten Lebensmitteln abzugrenzen. Bei tierischen Produkten werden dabei meist auch gentechnikfreie Futtermittel mit eingeschlossen.

Mehr Informationen

Heumilch

Heumilch

Heumilch ist eine in Österreich verwendete Lebensmittelmarke. Die Produzenten werden durch die ARGE Heumilch organisiert, die einen Dachverband der Verbände zur Förderung der Heuwirtschaft darstellt. Die Lebensmittelmarke wird hingegen in Form eines Gütesiegels von der Agrarmarkt Austria vergeben.

Mehr Informationen

MSC

MSC

Der Marine Stewardship Council (MSC) ist eine private gemeinnützige Organisation, die ein Umweltsiegel für Fisch aus nachhaltiger Fischerei entwickelt hat. Ziel ist es, einen Beitrag zum Erhalt der Fischbestände zu leisten.

Mehr Informationen

UTZ

UTZ

UTZ Certified, dt. UTZ-zertifiziert oder kurz UTZ, ist ein Programm und Gütesiegel für nachhaltigen Anbau von Agrarprodukten. Das Programm wird seit 2002 von einer gleichnamigen Stiftung mit Hauptsitz in Amsterdam betrieben. Sie unterhält nach eigenen Angaben das größte Labelprogramm für Kaffee weltweit und zertifiziert zudem Tee, Rooibos und Kakao.

Mehr Informationen

RSPO

RSPO

Der im Jahr 2004 auf Initiative der Naturschutzorganisation WWF gegründete Runde Tisch für nachhaltiges Palmöl (Roundtable on Sustainable Palm Oil, RSPO) hat das Ziel, nachhaltige Anbaumethoden für Palmöl zu fördern und so die Umweltschäden zu begrenzen. Der RSPO vergibt an Produzenten von Palmöl, die sich an gewisse Nachhaltigkeitsstandards halten, ein eigenes Siegel.

Mehr Informationen

 V-LABEL VEGAN / VEGETARISCH

V-Label vegan / vegetarisch

Das V-Label ist eine international anerkannte und geschützte Marke zur Kennzeichnung vegetarischer und veganer Produkte. Verbrauchern, die tierfreie Produkte suchen, erleichtert es die Auswahl, da sie auf den ersten Blick erkennen, ob das Produkt ihren Wünschen entspricht. So stellt es für Verbraucher eine bequeme Entscheidungshilfe dar und bietet Ihnen einen Wettbewerbsvorteil.

Mehr Informationen

DONAUSOJA

Donausoja

Donau Soja ist eine Marke für gentechnischfrei produzierte Sojabohnen im Donauraum. Sie stammen aus der gesamten Donau Region und sind nach einem eigenen Qualitätsstandard zertifiziert, der Herkunft, Nachhaltigkeit und Gentechnikfreihet garantiert. Markeninhaber ist der in Österreich (Wien) ansässige Verein Donau Soja, dem zwischenzeitlich 12 europäische Länder angehören.

Mehr Informationen

Geschützte Ursprungsbezeichnung g.U.

Geschützte Ursprungsbezeichnung g.U.

Das EU-Gütezeichen "g. U." garantiert, dass die Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung eines Erzeugnisses in einem bestimmten geografischen Gebiet nach einem anerkannten und festgelegten Verfahren erfolgt ist. Sämtliche Produktionsschritte müssen also in dem betreffenden Gebiet erfolgen. Die Produkte weisen dementsprechend Merkmale auf, die ausschließlich mit dem Gebiet und den Fähigkeiten der Erzeuger in der Herstellungsregion zusammenhängen. Zwischen den Merkmalen des Produkts und seiner geografischen Herkunft muss ein objektiver enger Zusammenhang bestehen. Zum Beispiel "Deluxe Vorarlberger Bergkäse g.U.

Mehr Informationen

Geschützte geografische Angabe g.g.A.

Geschützte geografische Angabe g.g.A.

Das EU-Gütezeichen "g.g.A." soll eine Verbindung der landwirtschaftlichen Erzeugnisse und Lebensmittel mit dem Herkunftsgebiet dokumentieren, wobei nur eine der Produktionsstufen – also Erzeugung, Verarbeitung oder Herstellung – im Herkunftsgebiet durchlaufen worden sein muss. Mindestens eine Phase des Produktionsprozesses muss in dem Gebiet erfolgen, während das für ihre Herstellung verwendete Rohmaterial aus einer anderen Region stammen kann. Mit "g.g.A." gekennzeichnete Produkte besitzen somit eine spezifische Eigenschaft oder ein Ansehen, die sie mit einer bestimmten Region verbinden. Zum Beispiel "Ein gutes Stück Heimat Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.

Mehr Informationen

Garantiert traditionelle Spezialitäten g.t.S.

Garantiert traditionelle Spezialitäten g.t.S.

Das EU-Gütezeichen "g.t.S." bezieht sich nicht auf einen geografischen Ursprung, sondern hebt die traditionelle Zusammensetzung des Produkts oder ein traditionelles Herstellungs- und/oder Verarbeitungsverfahren hervor. Der Produktionsprozess ist an kein Gebiet gebunden, entscheidend ist allein, dass dem traditionellen Rezept oder Herstellungsverfahren gefolgt wird. Zu dieser Kategorie gehören beispielsweise der Mozzarella oder der Serrano-Schinken. Bisher gibt es keine deutschen Produkte, die in dieser Kategorie Schutz genießen. Zum Beispiel "Echt herzhaft Zillertaler Bergmilch.

Mehr Informationen